Erstmals erfolgreiche Titelverteidigung beim Nachtturnier

2019 nachtturnier siegerDie 7. Ausgabe des Obersimonswälder Nachtturniers stand zunächst unter keinem guten Stern. Aufgrund des vorausgesagten Gewitters musste das für den 15.06.19 geplante Turnier bekanntlich abgesagt werden. In Folge glühten im War-Room des Orgateam mächtig die Drähte und somit konnte relativ zügig weißer Rauch aufsteigen – neuer Termin Mittwoch 19.06.19, check!

Somit startete man also kurz nach 19 Uhr am Vorabend des „Herrgottstag“ bei bestem Fußballwetter endlich ins diesjährige Turnier. Im Auftaktmatch siegten die Titelverteidiger vom „Dummschwätzer FC“ mit 2-0 gegen die „Helde“.

Während auf dem berühmt-berüchtigten Hybridbelag des Wildsau-Stadions der Ball rollte, sorgten die Sportfreunde neben dem Spielfeld in bewährter Weise mit Bierstand, einer gut sortierter Bar und Heißem vom Grill für das leibliche Wohl der zahlreich anwesenden Fußballprominenz aus nah und fern.

In Gruppe A marschierte der „Dummschwätzer FC“, zwar nicht mehr ganz so locker wie vor zwei Jahren, aber letztlich souverän durch die Gruppenphase. Den zweiten Platz sicherten  sich die „Helde“, die den „Thekenbauförderverein des Musikverein Obersimonswald“, trotz dessen manuelneueresk aufspielenden Torwart Fabian „die Katze“ Rollinger, knapp hinter sich lassen konnten.
In Gruppe B ließ „Energie Kopfnuss“ aber mal so gar nichts anbrennen. 12 Punkte, 10-0 Tore so die klare Bilanz nach ihren 4 Vorrundenspielen. Im Ringen um Gruppenplatz 2 setzte sich die „KLJB Oberwinden“ durch und zog somit ebenfalls ins Halbfinale ein.

Zum Abschluss der Vorrunde kam es dann noch zu dem mit Spannung erwarteten Derby zwischen „e Levve lang Effzeh“ und der „SG Alte Fohlen/Wilde Fohlen“. Am Ende siegten die bis dahin noch punktlosen kölsche Jungs mit 2-1 - damit sind die Machtverhältnisse am Rhein also (zumindest vorläufig) geklärt.

Nach den Halbfinalspielen sicherten sich die „Helde“ im kleinen Finale gegen die „KLJB Oberwinden“ den 3.Platz.  

Im Endspiel zwischen dem „Dummschwätzer FC“ und „Energie Kopfnuss“ hieß es nach Ende der regulären 12 Minuten 1-1 unentschieden. Im erforderlichen 9-Meter-Schießen erreichten die „Dummschwätzer“ dann einen wahrlich historischen 5-4 Sieg.
9-Meter-Töter Hussein Kahzaal wurde zum Held des Spiels und erstmals in der 11-jährigen Geschichte des Nachtturniers gelang es einer Mannschaft den Titel erfolgreich zu verteidigen – auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch. Teamchef Kassem Alsenthaf nun also auf einer Stufe mit den Happels, Paisleys und Mourinhos dieser Welt!

Bei der Siegerehrung, auch dieses Jahr mit Pyroshow made in Oberwinden, erhielten dann alle Mannschaften wieder schöne Silberware, die Plätze 1-3 wurden zusätzlich mit einem Geldpreis ausgezeichnet. Das Schlusslicht, seit je her traditionell mit der Roten Laterne bedacht, leuchtete wieder mal  den unverwüstlichen „Hüttlern“ - auch sie haben den „Titel“ damit verteidigt! Um den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten (savety first!) wurde bereits während dem Turnier jeder fünfte Treffer wie gewohnt mit einem Freigetränk belohnt.

Auch nach Abschluss des sportlichen Teils wurde unter musikalischer Leitung von „DJ Jocke“ noch kräftig weitergefeiert. Erst im Morgengrauen machten sich dann die letzten Gäste auf den Weg zur kurzfristig einberufenen Afterhour in ein nahegelegenes, szenebekanntes Gartenhäuschen und auch das letzte alte Fohlen trabte irgendwann müde in Richtung der heimischen Stallungen.

Das amtliche Endergebnis nochmal schwarz auf weiß zum Nachlesen:

  1. Dummschwätzer FC
  2. Energie Kopfnuss
  3. Helde
  4. KLJB Oberwinden
  5. Thekenbauförderverein des Musikverein Obersimonswald
  6. FC Siegelau
  7. FC Elztalperle
  8. e Levve lang Effzeh
  9. SG Alte Fohlen / Wilde Fohlen
  10. Pilsner Herzbuben
  11. Hüttler

Nicht vergessen zu erwähnen möchten wir noch die Teams FC Saufhampton, Geissestecher, der Club, Caritas Suchtberatung und die Warmduscher - alle 5 Mannschaften waren für Samstag gemeldet, mussten im Zuge der Verlegung auf Mittwoch dann aber leider zurückziehen. Wir sagen euch trotzdem vielen Dank und hoffen ihr seit dann 2021 (wieder) dabei!

Die Organisatoren bedanken sich an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei allen Teilnehmern, Zuschauern, unseren Schiedsrichtern Kevin und Tschäge, DJ Jocke, Platzwart Günther Rautenberg, allen Helfern und Gönnern, den Firmen Holzbau Helmle und Bauunternehmungen Schwär sowie bei den Anwohnern des „Wildsau-Stadions“ für ihr entgegengebrachtes Verständnis!

www.sportfreunde-obersimonswald.de

Offizielle Webseite der Sportfreunde Obersimonswald.
Weitere Informationen zum Spielbetrieb sind unter folgender Seite einsehbar:

www.sg-simonswald-obersimonswald.de

Zum Seitenanfang